Pressemeldung

ACCENTRO Real Estate AG verständigt sich auf umfassende Refinanzierungstransaktion mit Anleihe-Investoren

16.

Dezember 2022

  • Unterzeichnung einer Vereinbarung mit Investoren, die ca. 56 % der unbesicherten Anleihe mit einem Volumen über 250 Mio. EUR (die "Anleihe 2020/2023") repräsentieren, und kurzfristig erwarteter Abschluss einer Vereinbarung mit dem einzigen Investor der unbesicherten Anleihe mit einem Volumen über 100 Mio. EUR (die "Anleihe 2021/2026", zusammen mit der Anleihe 2020/2023, die "Anleihen") im Hinblick auf die Unterstützung einer umfassenden Refinanzierung

  • Die Refinanzierung ist ein starkes und wichtiges Zeichen des Vertrauens und der Unterstützung seitens der Anleihe-Investoren und schafft wertvolle finanzielle Stabilität für die Zukunft

  • Die Refinanzierung soll in den kommenden Wochen zügig abgeschlossen werden

Berlin, 16. Dezember 2022 - Die ACCENTRO Real Estate AG ("ACCENTRO"), ein Investor in Wohnimmobilien und Deutschlands führendes Wohnungsprivatisierungsunternehmen, freut sich bekannt zu geben, dass sie eine verbindliche Vereinbarung (die "Anleihe 2020/2023 Lock-Up Vereinbarung") mit einer Gruppe von Anleihe-Investoren, die zusammen ca. 56 % des Nennwerts der Anleihe 2020/2023 halten (das "Anleihe 2020/2023 Ad-Hoc Komitee") unterzeichnet hat, und kurzfristig eine separate Änderungs- und Zustimmungsvereinbarung ("Anleihe 2021/2026 Änderungsvereinbarung“) mit dem Investor in der Anleihe 2021/2026 („Anleihe 2021/2026 Investor“) unterzeichnen wird. Gemäß diesen Vereinbarungen stimmen die Parteien zu, eine umfassende Refinanzierungstransaktion (die „Refinanzierung“) zu unterstützen, die die Laufzeit der Anleihen um jeweils drei Jahre verlängern wird.

Die vorgeschlagene Laufzeitverlängerung ist ein starkes und wichtiges Zeichen des Vertrauens und der Unterstützung seitens der Anleihe-Investoren und verschafft dem Unternehmen Spielraum und Stabilität, um seine Erfolgsgeschichte fortzuschreiben. Die Refinanzierung wird es ACCENTRO ermöglichen, sich auf die weitere Optimierung seiner Geschäftsaktivitäten zu konzentrieren und sich künftig auf attraktive Wachstumsbereiche zu fokussieren, und gleichzeitig ein zuverlässiger und attraktiver Partner für seine wichtigsten finanziellen Stakeholder und Geschäftspartner zu bleiben. Lars Schriewer, CEO von ACCENTRO, sagte: „ACCENTRO hat eine hervorragende Erfolgsbilanz und eine starke Marktposition auf dem deutschen Immobilienmarkt. Auch wenn wir uns dem derzeit schwierigen Marktumfeld nicht entziehen können, blicken wir mit großer Zuversicht in die Zukunft. Wir freuen uns sehr über die starke Unterstützung unserer Anleihe-Investoren, welche uns auf unserem Weg bestärkt und uns dabei helfen wird, weiterhin erfolgreich im Sinne aller Stakeholder zu agieren.“

ACCENTRO wurde von Perella Weinberg Partners als Finanz- und Latham & Watkins LLP als Rechtsberater beraten. Das Anleihe 2020/2023 Ad-hoc Komitee wurde von Houlihan Lokey als Finanz- und Milbank LLP als Rechtsberater beraten.

Anleihe 2020/2023 Lock-Up Vereinbarung und Anleihe 2021/2026 Änderungsvereinbarung

Unter den Bedingungen der Anleihe 2020/2023 Lock-Up Vereinbarung und vorbehaltlich bestimmter Bedingungen haben sich das Anleihe 2020/2023 Ad-Hoc Komitee und ACCENTRO darauf geeinigt, die Refinanzierung in einem Verfahren nach dem deutschen Schuldverschreibungsgesetz durchzuführen, während die Refinanzierung der Anleihe 2021/2026 gleichzeitig durch die Anleihe 2021/2026 Änderungsvereinbarung erfolgt.

Zu den wichtigsten Elementen der Refinanzierung in Bezug auf die Anleihe 2020/2023 gehören unter anderem:

  • 25 Mio. EUR Rückzahlung zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Refinanzierung;

  • Erhöhung des in bar zu zahlenden Zinssatzes um 2 %-Punkte von 3,625 % auf 5,625 %;

  • Verlängerung der Laufzeit von ursprünglich 13. Februar 2023 bis zum 13. Februar 2026;

  • vertraglich garantierte kumulative Mindestrückzahlungen (einschließlich 25 Mio. EUR Rückzahlung zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Refinanzierung): 65 Mio. EUR bis Dezember 2023, 130 Mio. EUR bis Dezember 2024, 150 Mio. EUR bis Februar 2025;

  • Pflichtsondertilgungen aus Nettoerlösen aus der Veräußerung von als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien und aus bestimmten Darlehen und Finanzanlagen (anrechenbar auf vertraglich garantierte Mindestrückzahlungsbeträge in chronologischer Reihenfolge);

  • ein neues und umfassendes Sicherheitenpaket, das die Anleihe 2020/2023 und die Anleihe 2021/2026 auf pari-passu Basis absichert und durch eine neue Gläubigervereinbarung geregelt wird;

  • Begrenzung der Aufnahme zusätzlicher Schulden auf Ebene der ACCENTRO Real Estate AG;

  • die sich auf die Aufnahme von Finanzverbindlichkeiten beziehende Zinsdeckungsgrad-Klausel wird durch neue Regelungen im Hinblick auf die Aufnahme von Finanzverbindlichkeiten ersetzt, einschließlich einer Verschuldungsobergrenze von 225 Mio. EUR für immobilienhaltende Gesellschaften;

  • die besicherte LTV-Klausel wird durch eine LTV-Klausel für immobilienhaltende Gesellschaften von 30 % ersetzt;

  • die Verpflichtung von ACCENTRO, keine Dividenden oder sonstige Ausschüttungen an Aktionäre der ACCENTRO Real Estate AG vorzunehmen;

  • keine weiteren Akquisitionen von neuen als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien, bis 80 % des Nennwerts der Anleihe 2020/2023 getilgt sind;

  • bestimmte Beschränkungen für den Erwerb von Vorratsimmobilien, solange bestimmte Schwellenwerte für die Rückzahlung der Anleihe 2020/2023 nicht erreicht sind;

  • bestimmte Beschränkungen im Hinblick auf Makler-/Garantie-Tätigkeiten; bestimmte Regelungen und Vorschriften im Zusammenhang mit der Veräußerung von Vermögenswerten und dem Erwerb von Vorratsimmobilien; und

  • umfangreichere Berichterstattung (einschließlich vierteljährlicher und jährlicher Investoren-Telefonkonferenzen).

ACCENTRO gewährt jedem Inhaber der Anleihe 2020/2023, der die Refinanzierung unterstützt, indem er entweder der Lock-Up Vereinbarung für die Anleihe 2020/2023 beitritt oder ein kurzes Unterstützungsschreiben unterzeichnet, eine Unterstützungsgebühr in Höhe von 0,10 % des Nennwerts seiner Position in der Anleihe 2020/2023, zahlbar bei Wirksamwerden der Refinanzierung (die "Unterstützungsgebühr"). Zu den wichtigsten Elementen der Refinanzierung in Bezug auf die Anleihe 2021/2026 gehören unter anderem:

  • Erhöhung des in bar zu zahlenden Zinssatzes um 2 %-Punkte von 4,125 % auf 6,125 %;

  • Verlängerung der Laufzeit von ursprünglich 23. März 2026 bis zum 23. März 2029;

  • vertraglich garantierte kumulative Mindestrückzahlungen zum Nominalwert: 26 Mio. EUR bis Dezember 2026, 52 Mio. EUR bis Dezember 2027, 60 Mio. EUR bis Februar 2028;

  • Gleichmäßige Aufteilung der Pflichtsondertilgungen mit der Anleihe 2020/2023, sobald die Rückzahlung der Anleihe 2020/2023 150 Mio. EUR beträgt;

  • ein neues und umfassendes Sicherheitenpaket, das die Anleihe 2020/2023 und Anleihe 2021/2026 auf pari-passu Basis absichert und durch eine neue Gläubigervereinbarung geregelt wird; und

  • geänderte Anleihebedingungen, die im Wesentlichen die Änderungen der Anleihe 2020/2023 spiegeln.

Vorstand

In Anbetracht des entgegengebrachten Vertrauens und der weiteren Unterstützung seitens der Anleihe-Investoren wird ACCENTRO seine Pläne zur weiteren Verstärkung des Managementteams durch die Ernennung eines zweiten Vorstandsmitglieds beschleunigen.

Nächste Schritte

ACCENTRO wird in Kürze ein Verfahren zur Einholung der Zustimmung gemäß dem deutschen Schuldverschreibungsgesetz einleiten, um die Refinanzierung der Anleihe 2020/2023 durchzuführen. Entsprechende Ankündigungen werden den Investoren der Anleihe 2020/2023 zeitnah zur Verfügung gestellt.

Investoren in der Anleihe 2020/2023, welche die Anleihe 2020/2023 Lock-Up-Vereinbarung noch nicht unterzeichnet haben oder die Refinanzierung anderweitig unterstützen und hierdurch die Unterstützungsgebühr erhalten möchten, sollten sich an Perella Weinberg Partners (projectantelope@pwpartners.com), Houlihan Lokey (accentrohl@hl.com) oder den Calculation Agent (Kroll Issuer Services Limited, z. Hd: Paul Kamminga, Arlind Bytyqi, E-Mail: accentro@is.kroll.com, Website: https://deals.is.kroll.com/accentro) wenden. ACCENTRO strebt den Abschluss der Refinanzierung in den kommenden Wochen an und wird weiterhin eng mit den Investoren der Anleihe 2020/2023 und anderen Stakeholdern zusammenarbeiten, um die Refinanzierung abzuschließen und umzusetzen.

Cleansing Materialien

ACCENTRO hat auf seiner Website eine sog. Cleansing-Präsentation mit einem Finanz-Update und zusätzlichen Informationen zur Verfügung gestellt: https://investors.accentro.de/news/praesentation


Über ACCENTRO Real Estate AG

Die ACCENTRO Real Estate AG ist ein Wohnimmobilieninvestor und Marktführer bei Wohnungsprivatisierungen in Deutschland. Das Immobilienportfolio umfasste zum 30. September 2022 rund 5.200 Einheiten. Regionale Schwerpunkte sind neben Berlin die mitteldeutschen Städte und Ballungsräume sowie die Metropolregion Rhein-Ruhr. Die Geschäftstätigkeit von ACCENTRO umfasst drei Kernbereiche. Diese sind der mietersensible Vertrieb von Wohnungen an private Eigennutzer und Kapitalanleger sowie der Verkauf von Immobilienportfolios an institutionelle Investoren, der Aufbau und die Verwaltung eines eigenen Immobilienportfolios sowie die Erbringung von Dienstleistungen für Dritte. Die Aktien der ACCENTRO Real Estate AG sind im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN: A0KFKB, ISIN: DE000A0KFKB3). www.accentro.de


Haftungsausschluss Diese Pressemitteilung wurde von der ACCENTRO Real Estate AG (zusammen mit ihren Tochtergesellschaften, die "Gesellschaft") ausschließlich zu Informationszwecken erstellt und wurde nicht unabhängig überprüft. Die Gesellschaft behält sich das Recht vor, diese Pressemitteilung jederzeit zu ändern oder zu ersetzen. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf oder zur Emission von Wertpapieren des Unternehmens in den Vereinigten Staaten von Amerika oder in einer anderen Jurisdiktion noch eine Aufforderung zum Kauf oder zum Erwerb von Wertpapieren des Unternehmens dar und sollte nicht als solches verstanden werden. Sie dient lediglich der Information. Weder ein Teil dieser Pressemitteilung noch die Tatsache ihrer Verbreitung sollte als Grundlage für einen Vertrag, eine Verpflichtung oder eine Investitionsentscheidung dienen oder als Grundlage für eine solche Entscheidung dienen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen können aktualisiert, vervollständigt, überarbeitet und geändert werden, und diese Informationen können sich in Zukunft wesentlich ändern. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen zu aktualisieren oder aktuell zu halten. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen wurden nicht von unabhängiger Seite überprüft. Es wird keine ausdrückliche oder stillschweigende Zusicherung, Gewährleistung oder Verpflichtung hinsichtlich der Fairness, Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen gegeben, und es sollte kein Vertrauen in diese gesetzt werden. Weder das Unternehmen noch seine jeweiligen verbundenen Unternehmen, Berater oder Vertreter haften in irgendeiner Weise (durch Fahrlässigkeit oder anderweitig) für Verluste, die sich aus der Verwendung dieser Pressemitteilung oder ihres Inhalts ergeben oder anderweitig in Verbindung mit der Pressemitteilung entstehen. Alle vorgeschlagenen Bedingungen in diesem Dokument sind nur indikativ und bleiben vertraglich bindend. Diese Pressemitteilung ist nur zur Verwendung durch den Empfänger bestimmt. Diese Pressemitteilung (oder ein Teil davon) darf ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Unternehmens weder vervielfältigt, noch verteilt, noch weitergegeben werden, noch darf der Inhalt auf andere Weise direkt oder indirekt an andere Personen weitergegeben werden. Die Informationen in dieser Pressemitteilung sind nicht als Anlage-, Rechts- oder Steuerberatung zu verstehen. Sie sollten Ihren eigenen Rechtsbeistand, Buchhalter und andere Berater konsultieren, um sich in Bezug auf den Kauf von Wertpapieren in rechtlicher, steuerlicher, geschäftlicher, finanzieller und anderer Hinsicht beraten zu lassen. Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Aussagen". Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den Einschätzungen und Annahmen des Unternehmens sowie auf Informationen, die dem Unternehmen derzeit zur Verfügung stehen, und umfassen unter anderem Aussagen über das Geschäft, die Finanzlage, die Strategie, die Betriebsergebnisse, bestimmte Pläne, Ziele, Annahmen, Erwartungen, Aussichten und Überzeugungen des Unternehmens sowie Aussagen über andere zukünftige Ereignisse oder Aussichten. Zukunftsgerichtete Aussagen umfassen alle Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen und durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie "glauben", "erwarten", "planen", "beabsichtigen", "anstreben", "antizipieren", "schätzen", "vorhersagen", "potenziell", "annehmen", "fortsetzen", "können", "werden", "sollten", "könnten", "sollen", "Risiko" oder die Verneinung dieser Begriffe oder ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind, die Vorhersagen zukünftiger Ereignisse und zukünftiger Trends darstellen oder darauf hinweisen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind naturgemäß mit Risiken und Ungewissheiten verbunden, da sie sich auf Ereignisse beziehen und von Umständen abhängen, die in der Zukunft eintreten können oder auch nicht. Sie werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantie für künftige Leistungen sind und dass die tatsächlichen Betriebsergebnisse, die Finanzlage und die Liquidität des Unternehmens sowie die Entwicklung der Branche, in der das Unternehmen tätig ist, erheblich von den in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können oder durch diese suggeriert werden. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

Ansprechpartner für Investor Relations

Thomas Eisenlohr

ACCENTRO Real Estate AG

Kantstraße 44/45

10625 Berlin

E-Mail

Telefon

eisenlohr@accentro.de

+49 (0)30 - 88 71 81 272

Lesen Sie mehr

Pressemeldung

Gläubigerversammlung unterstützt mit überwältigendem Votum ACCENTRO‘s langfristiges Refinanzierungskonzept

11. Januar 2023

Weiterlesen
Pressemeldung

ACCENTRO steigert Umsatz – revidiert aber aufgrund des anspruchsvollen Marktumfelds Prognose für 2022

30. November 2022

Weiterlesen